H2S hat keine Chance

Schwefelwasserstoff (H2S) ist farblos, hochgiftig, hochentzündlich - und durch seinen stechenden Gestank nach faulen Eiern nicht zu überriechen. Es entsteht, wenn im Abwasser anaerobe Bedingungen herrschen, etwa in Druckleitungen. H2S attackiert nicht nur die Geruchsnerven, sondern durch Korrosion auch die Infrastruktur.


VTA-Systemprodukte zur Bekämpfung von Faulgas, wie der „Geruchskiller“ Dolomin, lassen H2S erst gar nicht entstehen. Sie verhindern dadurch zuverlässig üble Gerüche und Korrosionsschäden.

Besonders wirtschaftlich erfolgt die Geruchsbekämpfung durch den Einsatz modernster Mess-, Steuer- und Regeltechnik in Form der H2S-Sonde von VTA. Mit dieser anwenderfreundlichen Methode lässt sich die H2S-Entwicklung online vom eigenen Büro aus verfolgen und beurteilen.